Mae Luiza - Stadtviertel der Universitätsstadt
NATAL im NO Brasiliens,
Hauptstadt des Staates Rio Grande do Norte
am Atlantik, knapp südlich des Äquators, Durchschnittstemperatur 30-35°
300 Tage Sonne im Jahr
im Winter 4 Stunden, im Sommer 5 Stunden Zeitverschiebung

Der Leuchtturm von Mae Luiza
   


Mae Luiza ist ein Stadtteil von Natal, erbaut auf einem Dünenfeld, ca. 3 km vom Zentrum der Stadt entfernt. Begrenzt wird Mae Luiza vom Atlantischen Ozean und dem Parque das Dunas, außerdem liegt es oberhalb der Stadt, wodurch es wie ein Dorf abgeschottet von der Stadt funktioniert.
Die ca. 18.000 Einwohner verteilen sich auf ca. 3.500 Familien, auf einer Fläche von 96,93 ha, ist also sehr eng bebaut.

Mae Luiza gilt als bedürftiges, armes und gewalttätiges Viertel, doch von diesem Image will es sich befreien. An dieser Entwicklung hat das Centro Socio-pastoral N.S. da conceicao großen Anteil mit seiner Arbeit um Pater Sabino.

Die Bevölkerung kämpft mit Armut, schlechter Hygiene, Arbeitslosigkeit, schlechter Bildung und einigem mehr.